gemeinsam leben – gemeinsam lernen Allee-Schulhaus Wil

Baumschule Bernhard Sirnach

Baumlieferung
Wenn Bäume geliefert werden, werden sie in einem Jutensack transportiert. Beim Transport muss man aufpassen, dass die Baumspitze nicht abbricht. Manchmal werden die Bäume schon vorbestellt und manchmal nicht. Die vorbestellten Bäume werden direkt vom Käufer abgeholt. Die anderen werden in die Erde oder in Töpfe eingepflanzt. Text von Rejhan.

Pflanzhalle
Herr Völkel hat uns erklärt, warum ein paar Bäume in der Pflanzhalle überwintern. Zum Beispiel eine Fächerpalme bleibt in der Pflanzhalle,
weil es draussen so kalt ist. Auf dem Tisch pflanzt man die Pflanzen in Töpfe hinein. Man muss regelmässig umtopfen, weil sonst die Wurzeln
keinen Platz mehr haben. Es ist wichtig nährstoffreiche Erde und Dünger zu verwenden damit die Pflanzen gut wachsen.Text von Vleran

Föhre
Wir durften sogar eine Föhre einpflanzen. Wir mussten Torf mit normaler Erde mischen und Hornspähne in die Erde streuen. So kann sie gut wachsen. Text von Rejhan

Hornspähne
Herr Völkel hat uns erklärt, dass Horn viele Nährstoffe hat. Dann haben wir die Hornspähne in die Erde gemischt, damit die Föhre gross und stark wird zum verkaufen. Die Föhre bleibt nur vier Jahre an diesem Platz im Boden, sonst macht sie zu grosse Wurzeln und man kann sie nicht mehr auspflanzen.
Text von Jonas

Unsere neue Lärche
Wir haben eine neue Lärche gekauft. Die Lärche brauchen wir für unseren Baumlehrpfad. Dort haben wir eine alte kranke Lärche, die wir mit dem Förster fällen werden. Deshalb haben wir in der Baumschule Bernhard für 91Fr. eine neue Lärche gekauft und sie beim Baumlehrpfad eingepflanzt. Ich hoffe die Lärche wächst und wird gross und stark. Text von Simon

Bäume pfropfen
Die Hagebuche hat einen knorrigen Stamm. Manche Leute haben es lieber, wenn der Stamm gerade wächst und deshalb nimmt man den Stamm von einer normalen Buche und die Baumkrone von der Hagebuche. Dann taucht man beide in kochendheissen Wachs. Die beiden Teile sind miteinander verbunden und wachsen weiter. Dem sagt man Bäume pfropfen. Text von Rejhan

Blätterdach
Der Gärtner für die Baumschule schneidet mit einer Baumschere die Äste ab, weil der Baum oben die Äste flach haben muss, damit er mehr Schatten gibt. Man kann quadratische, runde, viereckige und achteckige Dächer haben. Er steigt dafür auf einen Kran. Text von Jonas

Fotosynthese
Die Bäume produzieren Sauerstoff. Dem sagt man Fotosynthese. Ich erkläre euch, wie es geht. Der Baum transportiert das Wasser vom Boden in die Blätter. Die Blätter atmen Kohlenstoffdioxid ein. Die Sonne scheint auf  die Blätter und gibt Energie. Die Blätter machen aus dem Wasser, dem Kohlenstoffdioxid und dem Licht Traubenzucker und Sauerstoff. Den Traubenzucker braucht der Baum selbst. Den Sauerstoff atmet er aus. So produziert er Sauerstoff für die Menschen und Tiere. Text von Simon

Lärche einpflanzen
Heute haben wir die Lärche in unserer Baumschule eingepflanzt. Wir haben einen guten Platz mit viel Licht gesucht. Als wir einen guten Ort gefunden haben, haben wir ein grosses Loch gegraben und die Lärche eingepflanzt. Altin und Isabella haben sie noch mit Wasser getränkt. Ich hoffe, sie wächst gut. Text von Rejhan